Jubiläum 20 Jahre FWV - Feuerwehrverein Staufen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jubiläum 20 Jahre FWV

Archiv
Jubiläumsfeier am 10. Juni 2017 ab 10 Uhr
Feuerwehrlokal Staufen

Programm:
10 Uhr
  • Eröffnung Festwirtschaft
11 Uhr
  • 1. Löschdemo mit der Handdruckspritze FWV Othmarsingen
14 Uhr
  • Demo Regio Feuerwehr Lenzburg
15 Uhr
  • 2. Löschdemo mit der Handdruckspritze Feuerwehrvereinigung Hägglingen
Weitere Attraktionen
  • Wasserspiele für Kinder

  • Bier ab Tanker 61

  • Diaschau

Bericht:
Bei schönstem Sommerwetter durfte der Feuerwehrverein Staufen sein Jubiläum feiern. Kurz nach 10 Uhr waren bereits die ersten interessierten Gäste eingetroffen. Um 11 Uhr dann die erste Handdruckspritzenvorführung. Der Feuerwehrverein Othmarsingen zeigte sein Können mit dem Gerät aus dem 19. Jahrhundert. Die Zuschauer waren beindruckt über die Weite des Wasserstrahles und den Druck den man erreichen konnte. Anschliessend konnte der Präsident, Hans Nyffeler, die eingeladenen Vereinsdelegationen zum Apéro empfangen. Nach der Mittagspause, die Festwirtschaft mit dem vielseitigen Angebot (mit unserer Spezialität Mistkratzerli) lief auf Hochtouren, zeigte die Regio Feuerwehr Lenzburg eindrückliche Demos, was mit Spraydosen, Gaskartouchen oder Ölbrände mit Wasser löschen, alles passieren kann. Die Zuschauer waren beeindruckt, und durften auch selber Hand anlegen beim Löschen mit einem Feuerlöscher. Während dem ganzen Tag konnten Interessierte mit der Autodrehleiter Staufen von oben geniessen. Um 15 Uhr zeigte die Feuerwehrvereinigung Hägglingen ihr Können bei der Brandbekämpfung mit ihrer Handdruckspritze. Die Originalität war unübersehbar und bei der Befehlsgebung wurde man ein wenig ans 19. Jahrhundert erinnert. Auch bei dieser Darbietung wurden die Zuschauer in die Übung mit einbezogen, und mancher war sichtlich beeindruckt, wie anstrengend die Bedienung der Pumpe ist. Am Abend konnten sich die Gäste nochmals von der Leistungsfähigkeit der Festwirtschaft überzeugen.
Der Feuerwehrverein Staufen dankt allen Beteiligten für ihre Bereitschaft unser Fest zu bereichern und den Zuschauern für das Interesse, das sie unserem Verein entgegen brachten.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü